28.9.22

Wahlkrampf Eigentor

Entweder die AfD ist Teil der Politik, dann ist sie keine Alternative für enttäuschte Wähler*innen. Oder sie ist eine Alternative zur Politik, dann ist sie unpolitisch und hat im Landtag nichts zu suchen.
... und das sagt die Partei, die ständig "Schuldenbremse! Schuldenbremse! Schuldenbremse!" schreit...

24.9.22

Blasmusik ist weniger ansteckend als Chorgesang

Relativ viele Viren können aus der Klarinette kommen. Sie setzt deutlich mehr Aerosol frei, das Krankheitserreger wie Sars-CoV-2 enthalten kann, als etwa die Flöte. Generell ist das Übertragungsrisiko, das von einer infizierten Person an einem Blasinstrument ausgeht, jedoch deutlich geringer als bei singenden oder sprechenden Menschen. Zu diesem Schluss kommt ein Team des Göttinger Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation (MPI-DS) und der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) in einer umfassenden Studie.Die Ergebnisse geben Anhaltspunkte, wie kulturelle Veranstaltungen auch während der Pandemie mit möglichst geringem Ansteckungsrisiko organisiert werden können.

Link zur Pressemitteilung

22.9.22

UFOs über Kyiv...

...oder doch nur Flakscheinwerfer, die auf eine niedrige Wolkendecke treffen?
 

18.9.22

Bodyshop

Filmidee: Natürlich kann der Film nicht so heißen, weil Bodyshop eine eingetragene Marke ist. Die Idee ist abgeleitet von der Bildbearbeitungssoftware Photoshop, dementsprechend ist Bodyshop in der Zukunft eine Software zur Bearbeitung von toten und lebenden Körpern. Das ermöglicht es den CGI-Bastler*innen viele lustig veränderte Menschen im Film auftreten zu lassen. Natürlich gibt es auch Unfälle und nicht immer lassen sich die Körperveränderungen vollständig rückgängig machen, zumal das Programm nur das Äußere der Menschen verändert, nicht aber Gehirn und Organe, was bei mancher Veränderung tödlich enden kann. Dummerweise ist es verboten mit dem Programm Kopien von Körpern herzustellen so wie es verboten ist Geldscheine zu fotokopieren, woran sich aber nicht alle halten wie z.B. Kriminelle, Terrorist*innen und Geheimdienste.
Vor diesem Hintergrund lassen sich viele verschiedene Handlungsideen entwickeln, z.B. eine Figur angelehnt an Blade Runner die den Auftrag hat solche illegalen Körperkopien zu entdecken und zu eliminieren. Klingt nach einem B-Movie für Nicolas Cage.
Was die Idee der Bodyshop-Körper von einfachen Klonen überscheidet ist dass die Software eben keine neuen Körper aus dem Nichts erschaffen kann, sondern nur bestehende Körper entsprechend den Vorgaben des Benutzers verändert. Das hat zur Folge dass eine solche illegale menschliche Körperkopie trotz identischem Aussahen eine eigene Persönlichkeit hat und damit nur bedingt kontrollierbar ist, es sei denn es wird ein zusätzlicher Aufwand wie eine Gehirnwäsche betrieben. Alternative könnte die Körperkopie umgehend umgebracht werden, um so den eigenen Tod vorzutäuschen.

16.9.22

Ich befürchte, es gibt Menschen die auf diesen Erpressungsversuch hereinfallen

BESCHWERDE

Von:    "Bundespolizei Deutschland" <service@bpol-deutsch.net>
An:
Datum:    14.09.2022 14:25:18

Berlin. 05. September 2022
Zu Ihrer Aufmerksamkeit,Ich bin Herr Seidel Stefan, Abteilungsleiter der Polizei, Leiter der Jugendschutzbrigade. Nach einer Computeruntersuchung möchten wir Sie darüber informieren, dass Sie Gegenstand mehrerer Gerichtsverfahren wegen der folgenden Straftaten sind:
• Kinderpornografie
• Pädophilie
• Der Exhibitionist
• Cyberpornografie
• SexhandelBitte beachten Sie, dass das Gesetz Nr. 3627 zur Stärkung der Bekämpfung der Kinderkriminalität die Strafen der Angeklagten erhöht, wenn die oben genannten Straftaten über das Internet begangen werden.Unsere Untersuchung zeigt, dass Sie diese Straftaten mit mehreren Minderjährigen begangen haben, nachdem Sie auf Werbeseiten, in Ihren E-Mails und sozialen Netzwerken aufgeführt wurden. Ihre Nacktfotos, die Sie an Minderjährige senden, wurden von Cyber-Polizisten aufgenommen. Diese Fotos sind ein Beweis für Ihre Vergehen.Sie werden gebeten, sich per E-Mail Gehör zu verschaffen, indem Sie uns Ihre Begründungen schreiben, damit diese innerhalb einer strengen Frist von 24 Stunden untersucht und überprüft werden können, um die Strafen zu beurteilen. Nach Ablauf dieser Frist sind wir verpflichtet, unseren Bericht an Herrn Paltzer Karl J. Staatsanwalt beim Amtsgericht Bonn und Fachanwalt für Cyberkriminalität zu übermitteln, einen Haftbefehl gegen Sie zu erlassen und dann an die Ihrem Wohnort nächstgelegene Polizeidienststelle zu übersenden Ihres Wohnsitzes für Ihre Festnahme und um Sie als Sexualstraftäter zu registrieren, übermitteln Sie Ihre Akte an mehrere überregionale Nachrichtensender zur Ausstrahlung, wo Ihre Familie, Verwandte und ganz Deutschland sehen können, was Sie auf Ihrem Computer gemacht haben.Jetzt wurden Sie gewarnt.Mit freundlichen Grüßen

_________________________________________________________________________________________
Seidel Stefan Divisionspolizeikommissär Leiter der Jugendschutzbrigade e-Mail: service@bpol-deutsch.net Telefon: +49 152 174 453 96

Seidel Stefan

Divisionspolizeikommissär

Leiter der Jugendschutzbrigade

e-Mail: info@bpol-deutsch.com

===========================================================

Erläuterungen:
-    Deutsche Behörden verwenden keine "net"- oder "com"-E-Mail-Adressen
-    Es gibt keine "Brigaden" bei der deutschen Polizei
-    Gerichtsverfahren können erst nach Vorliegen einer Anklageschrift, die einem Beschuldigten postalisch, nicht per E-Mail, zugestellt worden ist, eröffnet werden
-    Gesetze in Deutschland haben keine Nummern
-    Ein Staatsanwalt kann nicht gleichzeitig Fachanwalt sein, entweder jemand ist im Staatsdienst oder er ist freier Rechtsanwalt
-    Staatsanwalt Paltzer Karl J. ist am 4. Mai 2021 verstorben
-    Eine Polizei, die im Ermittlungsverfahren in erpresserischer Absicht Informationen an die Presse weitergibt, macht sich selbst strafbar
-    "Divisionspolizeikommissär" ist kein Titel eines deutschen Polizeibeamten
-    … und so weiter und so fort …