17.7.06

Hannover Szene '84 (Teil 1)


Manchmal hat man eine Idee und geht ins Plattengeschäft, nur um zu entdecken, dass jemand anderes die gleiche Idee hatte und schneller in der Ausführung war. So ging mir das damals mit der zweiten Trio-LP und der Anzeigenfläche auf dem LP-Cover, nachdem ich überlegt hatte, man könnte Spargel-Schallplatten doch mit sagen wir Werbung von Bahlsen auf dem Cover rausbringen. Noch weiter getrieben wurde diese Idee der Werbeflächen auf LPs bei diesem Produkt, die 1984 kostenlos auf dem Flohmarkt in Hannover (und vielleicht auch anderswo, aber ich habe sie nur dort gesehen) verteilt wurde. Nicht nur das Cover wurde für Anzeigen verwendet, sondern auch Werbespots zwischen die einzelnen Lieder geschnitten. Musikalisch ist die Platte eine wilde Mischung aus allem, was es damals so in Hannover in der Rock-B-Liga gab. Keine großen Namen, sondern fast alles Bands, die nie wieder eine andere Platte rausgebracht haben.

"She's like a runaway" (Tilt) / "Don't try to change it" (The Chip) / "Harley Liberty" (Wotan) / "Lonely among the crowd" (Heuer & Finken) / "Schau dich um" (No Fear Band) / "Packeis" (Zamm) // "Carry on (Baracuda) / "Happy Workers" (Catena) / "Dear Friend" (Wotan) / "Into big feet" (The Piles) / "Nichts ist da" (Rollsplit) / "Reich wie J.R." (The Knibbels)
LP, PP Promotion Partners/records [2891 574], 1984


Hannover-gemäß dominiert altertümlicher Rock, aber es gibt ein paar Ausnahmen: The Chip zum Beispiel, die definitiv häufiger "The Look of Love" von ABC gehört haben, aber natürlich nicht das Geld für eine entsprechende Produktion hatten. Aber ihr Ego war noch größer als ihre Musik, wie der Promo-Text von der LP beweist. Besonders der Satz "Erste Verbindungen zu Promotern und Schallplattenindustrie sind geknüpft - THE CHIP wird von sich reden machen" gefällt mir ausgesprochen gut. Erwartungsgemäß hat aber niemand mehr was von der Band gehört.


"WE ARE
The Chip
WHEN MUSIC GETS ALIVE
"HANNOVERS NEUSTE UND MODERNSTE BAND"
"THE CHIP" - das sind jede Menge neue Kompositionen, die ins Ohr und Bein gehen! Funky Guitar, knallender Bass, 6 Synthesizer und ein Drumcomputer, der den treibenden Mitmachrhythmus liefert. Diese Zutaten ergeben glasklaren ROCK/POP, ein aufpeitschendes Soundgemisch!
Die "DREI" (Michael Sciroccale, Cord Tatge, Thomas Wagner, alle 22 J.) sind ein Team, - seit 10 Jahren dicke Freunde, lernten sie in den letzten 3 Jahren ihre Instrumente zu beherrschen und gründeten dieses Jahr die Formation "THE CHIP". Ein Konzept, das über die Produktion von Studiomusik neuster Stilrichtungen, vor allem die volle "Livetauglichkeit" der Gruppe miteinbezieht: durch die Verwendung rein elektronischer Instrumente, eines feuerroten Umhängesynthesizers, der alle anderen Keyboards steuert, chemischer Nebelmaschine und Bühnenkulisse, sind Sound, Show und Bewegung keine Grenzen gesetzt.
Erste Verbindungen zu Promotern und Schallplattenindustrie sind geknüpft - THE CHIP wird von sich reden machen...
- SEE YOU IN HANNOVER!! -


The Chip "Don't try to change it" (download)

1 Kommentar:

Smith Tech hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.