11.3.08

Flucht Nach Vorn


Die vierte Veröffentlichung von Supermax hat eigentlich nichts mit Abwärts zu tun – außer dass Ralf Droge auch auf der Ma Gita-Maxi zu hören ist. Aufgenommen in Berlin bietet Flucht Nach Vorn fetzigen Punk-Funk. Auch 2 spätere Platten brachten keinen kommerziellen Erfolg. Waren vielleicht einfach zu wild :D

Flucht Nach Vorn
Supermax Max 04, 12", 1982
Falle tief / Daneben // Sex / Nahost
Bym Stempka - Bass / John Kleinert - Tenorsaxophon / Jurij Panfilowitsch - Trompete, Gitarre / Rainer Winkelvoss - Posaune, Altsaxophon / Nikkolai Weidemann - Gesang, Gitarre, Keyboards / Hans Schumann - Schlagzeug / Ralf Droge - Gesang, Posaune
(download)

Translation: First release of Flucht Nach Vorn playing some kind of punk-funk with bored vocals. Groovy and heavy.

PS @ sophia scalpel: Scan vom Innercover der Palais Schaumburg-LP

Kommentare:

sophia scalpel hat gesagt…

geil! danke! habe sogar jetzt eine scheibe mit inlay ergattern können. :D
aber trotzdem..dein scan wird gut aufgehoben, zwecks dem falle meine plattensammlung fackelt ab.

hast du vllt diese "ostberlin-wahnsinn" platte von "lilli berlin"? kann die nirgends finden.

Anonym hat gesagt…

Moin! Ich haette zu gerne mal die LP von Flucht nach Vorn gehoert. Soll auch recht gelungen sein. Danke fuer diese Kostprobrobe.
Gruss Canuto

Axel hat gesagt…

hallo brotbeutel martin

super vielen dank für flucht nach vorn

habe "nahost" 1982 im radio gehört (coole sendung: schlafrock bei SDR3)
und irgendwo noch auf einem alten tape. und die lp nie irgendwo auf ner plattenbörse gesehen.