23.6.09

Gunter Hampel


Gunter Hampel, einer der bekanntesten Jazz-Musiker und -Komponisten in Deutschland, bekommt heute das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Der 1937 in Göttingen geborene Free-Jazzer erhält die hohe Auszeichnung durch den Niedersächsischen Wissenschaftsminister Lutz Stratmann, der auch die Laudatio hält. Der Musiker wird für sein kulturelles Lebenswerk in der deutschen Jazz-Musik und für sein Engagement in der musikalischen Bildung und Erziehung geehrt. Hampel lebt seit 1969 in New York, aber auch immer wieder in seiner Göttinger Wohnung. Im Jahr 2007 verlieh die Stadt ihm ihre "Ehrenmedaille". Für sein Lebenswerk wurde Hampel im November 2007 in Berlin mit dem Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet. Homepage
Hampel hat u.a. zusammen mit Jürgen Gleue (ex-39 Clocks), Rüdiger Klose und Matthias Arfmann (ex-Kastrierte Philosophen) 2 neo-psychedelische Platten unter dem Projektnamen Cocoon eingespielt. Link 1 | Link 2

1 Kommentar:

shefferson hat gesagt…

Zu Gunter Hampel wollte ich noch hinzufügen, dass der Mann immer noch aktiv ist und neben den beiden
Cocoon-Platten sehr interessante
Sachen gemacht hat.Unter anderem mit dem amerikanischen Saxophonisten
Marion Brown und seiner verstorbenen
Frau und Sängerin Jeanne Lee.
Hoffentlich gehen einige Leute
auf seine Homepage und versuchen
es selber herauszufinden. Es lohnt sich !!