30.6.07

Nena


Do you remember Nena? 99 red balloons? While going through some older releases of Comfort Stand records where someone sampled various sounds from daily life I remembered this Nena-track from 1985 from the "Feuer und Flamme"-12". I'm not sure if this the most avantgarde track Nena ever recorded - or the most stupid one. Interestingly the record gives nor credits who composed "Ibiza". By the way, the picture above is from a promotion-video for Nena's "Bongo Girl"-album. If you see the cover of the video you know you found something really ridiculous. So I had to buy it!

"Ibiza" von der "Feuer und Flame"/"Woman on fire"-12" von Nena
CBS A 12.6266, 1985
(download)

Übersetzung: Offenbar schätzen einige Besucher meines Blogs diesen wegen der musikalischen Absonderlichkeiten. Okay, ihr habe es so gewollt. Hier kommt "Ibiza" von Nena, erschienen auf der "Feuer und Flamme"-Maxi-Single 1985. Ich würde die Aufnahme nicht unbedingt avantgardistisch nennen, dafür fehlt etwas die kompositorische Strenge, andererseits haben die Neustürzenden Einbauten auf solchen Klängen ihre ganze Karriere aufgebaut (okay, das ist jetzt etwas unfair, liest sich aber gut). Entscheidet selbst, was davon zu halten ist. Passend dazu präsentiere ich Euch das Cover eines Promotion-Videos zur "Bongo Girl"-LP von Nena. Das ist nun aber wirklich lächerlich.

PS: These were the Comfort Stand releases I listened to when I had the idea for this post:
Erick Gallun "Sound Field Furrows", Vegaenduro "same" and
The Bran Flakes "I Remember When I Break Down". Great stuff!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo,

bin auf der suche nach der lp "hart wie mozart" von kiev stingl. falls du die option hast, diese hier zu präsentieren, es wäre toll.

danke.

Anonym hat gesagt…

well well well, you are really running a nice blogspot.

apperantly u r from Hannover, am I right?.

that reminds me on the only chaostag I attended in 1983, which lead to one injured friend (steffen, who tried 2 attack a hundertschaft of bereitschaftpolizisten with a zaunpfahl, selber schuld, würde ich sagen; was der jetzt wohl macht) and the fact that another friend (chrischaan, who was - like all of us, except steffen - only a part time punk) miracleously became a picture-hero in the Spiegel-Magazine a few days later).

those were funny days, obwohl 1983 das schisma zwischen Punk und Oi schon begonnen hatte und man nach dem 3.7.83 nicht mehr mit allen gut Freund sein konnte.

gibts eingentlich die "haste mal nen groschen"-pasarille am bahnhof noch?

lange rede kurzer sinn. es gibt noch etwas anderes, woran mich hannover erinnert.

nämlich an den HannNoFun-sampler, den ich leider nur auf einem ausgenudelten uralt-tape habe. ganz große klasse das ding, nicht nur wegen den Clocks, sondern vor allem weil dort auch eine truppe namens Cretins (nie wieder was von gehört danach) drauf war, mit deren hit "Dachau Disco" wir damals kurz vorm Abi im ach so netten OS unseren fusselbärtigen Religionslehrer so richtig zur weissssglut bringen konnten, wenn wir während des Pausenpogos lauthals "In Dachau ist ne Disco ......gesungen haben."

haste mal besagten sampler zum saugen aus dem Netz. I would really apreciate that an would be thankful for the rest of my life...

grüße nach lower saxony

anonymus nr. 2

martinf hat gesagt…

Nun, die Passarelle heißt jetzt "Niki de Saint Phalle Promenade" und ist konsumfreundlicher umgebaut worden. Aber oben auf der Bahnhofstraße (bis 1945 Adolf-Hitler-Strasse, he he) zum Bahnhof hin sitzen immer noch Schnorrer-Punx. Und die Cretins haben sich zum zweitenmal reformiert und jetzt eine eigene Homepage - natürlich http://www.cretins.de/ - wo ihre Discografie übrigens 10 Einträge aufweist, allerdings die Platten unter dem Namen "Fun Fun Crisis" unterschlägt. Bei MySpace haben sie auch eine Seite und eine frisch aufgenommene LP, die aber bisher keiner veröffentlichen will. Ansonsten "schaun ma mal" ;-)

Anonym hat gesagt…

da habe ich doch vorgestern einen langen kommentar gepostet, aber irgendwie hat das netzt ihn nicht geschluckt; aber egal.

danke für den tip mit myspace: hätte nicht gedacht, da die cretins zu finden; dachte bis vorgestern immer, dass man auf myspace nur (brit)pop und täschno findet.

öldpunx are obviously not just not dead, but using technology (lookout honey, cause i'm using technology..).

die cretins-seite wiederum ist mit einer des moderne mann verlinkt, die wiederum das discolied laufen lässt. schöne nummer, auch auf dem hanNOFUN-Sampler drauf; so schließt sich der kreis.

außerdem wird dort als einfluss ein gewisser martin f(uchs) genannt. small wörld, indeed.

tschöh aus köln sacht anno nr. 2

martinf hat gesagt…

was die einflüsse von der moderne man betrifft finde ich thomas buch und den großen und den kleinen otto viel interessanter, würde mich mal interessieren, was aus denen geworden ist, wahrscheinlich mehr als als martin fuchs (wieso der ein einfluss sein soll erschließt sich mir nicht ganz). und zu meinem entsetzen habe ich gerade gesehen, dass jenzzz "turbojugend hannover" gallmeyer jetzt mitglied von den cretins ist - gibt es denn keinen teig, in den der mann seine finger nicht reinsteckt?

Lumpy von Gestern hat gesagt…

Es gibt sie immernoch die Cretins und auch Blut und Eisen haben eine Homepage...
Erschreckend musste ich feststellen, dass es fuer Mythen in Tueten einen Wikipedia Eintrag gibt aber noch keinen fuer die Cretins.
Da ich aber seit 7 Jahren versuche einen Eintrag fuer das German Rock Lexikon zu schreiben faellt der Wiki eintrag wohl eher flach fuers erste.. *g*

Die Sache mit Fun Fun Crisis hab ich auch schon bemaengelt an der HP, gerade weil meine eigene Homepage die seit Jahren nicht mehr unter www.funfuncrisis.de zu finden ist das problem schon enprangerte! :-)

Haben die Cretins neulich im Chez Heinz gespielt?

Und den No Fun Sampler koennt ich besorgen...

martinf hat gesagt…

hallo lumpy,
habe mir gerade die funfuncrisis-webseite im internetarchiv angesehen, ist dort aber leider nicht vollständig erhalten.
im chez heinz haben neulich die creetins aus kiel gespielt - und es gibt eine österreichische band, die sich cretins nennt, sicher gibt es noch andere bands weltweit mit dem namen, was wohl ein fall für rechtsanwälte wäre ;-)
den no fun-sampler habe ich übrigens schon hier gepostet

Anonym hat gesagt…

ein fall für die rechtsanwälte, soso.

da gibt es bei diversen anwaltssuchseiten eine gewissen RA Fuchs aus Hannover. Vielleicht wär 'ne schöne namensrechtsklage was für den, kannsten ja mal fragen, wenn du ihn kennen solltest.

By the way: ist der vielleicht sogar identisch mit einem kollegen, den ich so um 97/98 rum mal in meinem baustein "öffentliches baurecht" bei einem seminar architektenrecht bei der Ingenieurakademie Nord unterrichtet habe und der sich in der punkszene (jedenfalls besser als im baukastenrecht) auzukennen schien.

würde ja auch gerne wissen, wer den "Wahren Heino" damals ende der 80ziger vor dem landgericht berlin wegen des vorwurfs der verletzung des namesrechtes gegenüber dem albino aus der eifel vertreten hat.

da hat die industrie den "scheißladen"-Heino ja ordenlich plattgemacht. ist schon eine ungerechte welt!

na denn. hatten übrigens kürzlich ne reunion mit der alten gang und die HanNoFUN "kam" bei der gelegenheit richtig "gut".

Nochmals vielen Dank.

ach ja: wie sachte doch birne anfang 86 bei einem fernsehinterviu nach der BT-sitzung, bei der das neue BauGB beschlossen wurde: "ich bin so richtig froh, das wir jetzt das neue b a u b u c h haben"

ab dafür

anoII

P@ndora hat gesagt…

ich waere Ihnen sehr dankbar fuer einen re-up von Ibiza! Es ist den einzige Nena song der ich noch vermisse...! Vielen Dank im voraus! Frank