12.4.07

Knusperkeks


Wer erinnert sich noch an Christl Schönheit und Knusperkeks, die Postbotin aus dem Taunus und ihre 4-Spur-Aufnahmen? Nur die neue deutsche Welle schaffte es Mensachen wie Christel zu ermutigen selbst Musik zu machen und sich trotz feindlicher Umwelt (lest die Danksagung an ihren Bruder) damit an die Öffentlichkeit zu wagen. Leider erschien die Platte bei ZickZack, als das Label bereits in finanziellen Niedergang war und fand daher kaum Öffentlichkeit, auch wenn es noch ein Stück auf den "Wunder gibt es immer wieder"-Sampler schaffte. Definitiv keine Rockmusik

Knusperkeks (12", ZickZack ZZ 185, 1983)
Praktisch 4:32 / Zeichen der Zeit 3:52 / DV 1:07 / Sie 2:19 // Am Ufer 3:01 / Rechtslinksgeradeaus 2:56 / Am Sedanstag gabs Kartoffelpuffer 3:08
Aufgenommen im Krümelstudio Hofheim/Ts. / Abgemischt von und bei Tom Dokoupil / Musik, Text, Cover: Knusperkeks / Ich möchte mich bedanken bei Jürgen für die Teac, bei meinem Bruder für die konstruktive Unterstützung ("laß den Scheiß") und bei allen, die mir was geliehen haben / Christl Schönheit / Die wahre Volksmusik
(download)

Summary: Imagine a post office girl from a small village in a rural area of Germany trying to make some music with a 4-track tape recorder inspired by neue deutsche Welle but without advanced musical abilities. Charming and strange and only possible in 1983. Produced by Tom Dokoupil of Quick Culture-fame.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

herrlich platte - vielen dank.
sehr eigen und schräg - "Am Sedanstag gabs Kartoffelpuffer" ist doch ein schönes stück ;-)
grüße
marcus

Ramin Ton hat gesagt…

hast du noch ne möglichkeit daß ich mir das album irgendwie runterladen kann?
((p.s. ich hab deine blogs auf unserem neuen jetzt wieder verlinkt))

Sophia hat gesagt…

thanks so much! this is one of my favorites.

rainer hat gesagt…

http://weraweralein.blogspot.com/2011/03/knusperkeks.html

Bilder aus Spex