6.1.14

Höchste Errungenschaft ist eine Lüge!

J***** S******
****** *** ****** **
***** ********


Sehr geehrte Damen und Herren,

in Russland sind die Worte des Nazis Joseph Göbels der gesagt haben soll "Alles geniales ist einfach" sehr bekannt und beliebt!
Und das stimmt auch mit meiner Entdeckung überein!
Ich kann auf eine sehr einfache Weise beweisen, was einfach ist, und was aus einfachen Sache undurchaubar komplizierte Sache die Menschen gemacht haben!
Das ist das Fliegen der Rakete im Vakuum.
Die Rakete stößt sich dort in der Schwerelosigkeit von ihren eigenen ausgestoßenen Gasen ab, so wie zwei Schlittschuhläufer sich auf dem Eis von einander abstoßen und in die entgegen gesetzte Richtungen gleiten.
Das nennt die Wissenschaft Impulseraltunssatz.
Aber es gibt auch Vakuum wo die Schwerkraft herrsch und zwar auf dem Mond von wo die Rakete weder starten noch dort ohne Airbag weich landen kann!
Veranschaulicht lässt es sich in der Dusche, und zwar so, drehen wir den Duschkopf ab, und machen den Wasserhahn voll auf, und schon haben wir eine "Rakete" mit dem Rückstoss!
Und wenn man den Schlauch auf den Boden gerichtet hält und ganz nahe an den Boden kommt, dann spührt man den Rückstoss am stärksten!
Und wenn man in den Abflussloch trifft, dann verliert man sofort den Rückstoss, weil das Wasser kann ungehindert da reinfließen!
Also der Wasserschlauch Veranschaulicht die Rakete, der Boden die dichte Atmosphäre und das Abflussloch das Vakuum!
Und das ist der Beweis daß es im Vakuum vo die Schwerkraft existiert gibt es keinen Rückstoss weil das Vakuum keinerlei Dichte hat!
Also auf dem Mond im Vakuum ohne Airbag gibt es keine weiche Landung, noch kann man von dort starten!
Dafür bevormunden Sie mich bitte zum Physik-Nobelpreis!
Denn als Privatpersonen kann ich es nicht!

Herzlichen Dank!
Mit freundlichen grüßen
J***** S******

(E-Mail vom 25.12.13 19:36, Wichtigkeit: Hoch, Vertraulichkeit: Vertraulich - daher Absender pseudonymisiert, obwohl, wenn ich J.S. zum Physik-Nobelpreis vorschlagen soll, muß ich da nicht die Vertraulichkeit dieser E-Mail brechen?)

Kommentare:

Johann Strobel hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Johann Strobel hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
martinf hat gesagt…

Sehr geehrter Herr S.,
ein Vakuum ist ein luftleerer Raum. Das hat aber nichts mit Gravitation (Schwerkraft) zu tun. Denn die Gravitation wirkt auch im luftleeren Raum. Daher schweben Gegenstände nicht im luftleeren Raum, sie bewegen sich immer in Richtung der auf sie wirkenden Gravitation. Deshalb fliegt der Mond nicht gerade durch das Weltall, sondern kreist um die Erde, obwohl die Atmosphäre der Erde gar nicht bis zum Mond reicht.
Wenn Sie einen Wasserstrahl in einen Vakuumzylinder richten, trifft er auf die Wand des Zylinders und schon haben Sie einen Rückstoß.
Eine Rakete stößt sich nicht an den eigenen ausgestoßenen Gasen ab. Die Verbrennung des Raketentreibstoffs erzeugt ein Gas, das sich ausdehnt und gleichmäßig auf die Wände der Verbrennungskammer drückt. Weil die Verbrennungskammer eine Öffnung hat, die Düse, trifft das Gas an dieser Stelle auf keinen Widerstand und kann entwichen. Auf der gegenüberliegenden Seite aber trifft das Gas auf den Widerstand der Wand der Brennkammer und treibt die Rakete voran. Auf die anderen Seiten der Brennkammer trifft das Gas auch auf Wände, aber da immer auch die genau gegenüberliegende Wand dem Gas Widerstand leistet hebt sich der Bewegungsimpuls auf. Das ist wie wenn Sie gegen einen Fußball treten, dann fliegt er nicht nach links oder rechts, sondern genau in die Richtung, wohin Ihr Fuß gezielt hat.
MfG

Anonym hat gesagt…

Hallo martinf,

ein Vakuum ist ein luftleerer Raum.
/Unglaublich!

Das hat aber nichts mit Gravitation (Schwerkraft) zu tun.
/Und wer hat was anderes behauptet?

Denn die Gravitation wirkt auch im luftleeren Raum.
/Sensationell!

Daher schweben Gegenstände nicht im luftleeren Raum, sie bewegen sich immer in Richtung der auf sie wirkenden Gravitation. Deshalb fliegt der Mond nicht gerade durch das Weltall, sondern kreist um die Erde, obwohl die Atmosphäre der Erde gar nicht bis zum Mond reicht.
/Was du nicht sagst!

Wenn Sie einen Wasserstrahl in einen Vakuumzylinder richten, trifft er auf die Wand des Zylinders und schon haben Sie einen Rückstoß.
/Da spricht doch ein Genie! Und ich dachte dass das Wasser verdampfen wird, aber okay vielleicht sprechen Sie vom gefrorenen Wasser?

Eine Rakete stößt sich nicht an den eigenen ausgestoßenen Gasen ab.
/ Wovon da?

Die Verbrennung des Raketentreibstoffs erzeugt ein Gas, das sich ausdehnt und gleichmäßig auf die Wände der Verbrennungskammer drückt. Weil die Verbrennungskammer eine Öffnung hat, die Düse, trifft das Gas an dieser Stelle auf keinen Widerstand und kann entwichen. Auf der gegenüberliegenden Seite aber trifft das Gas auf den Widerstand der Wand der Brennkammer und treibt die Rakete voran.
/Irrungen und Verwirrungen!

Auf die anderen Seiten der Brennkammer trifft das Gas auch auf Wände, aber da immer auch die genau gegenüberliegende Wand dem Gas Widerstand leistet hebt sich der Bewegungsimpuls auf.
/Ein Wunder!

Das ist wie wenn Sie gegen einen Fußball treten, dann fliegt er nicht nach links oder rechts, sondern genau in die Richtung, wohin Ihr Fuß gezielt hat.
/Was soll man denn dazu sagen?-Kaisers neue Kleider konnten auch nur die Klugen sehen!

Aber bleiben wir lieber sachlich!

Mann muß immer und überall auf die Unterschiede achten, sonst haben wir kein Unterscheidungsverögen und scheren alles unter einen Kamm!


Also, jede Explosion verteilt sich rund wie ein Ball in alle Seiten!
Einverstanden?

Und wenn wir auf einem Airbag sitzen und er explodiert, dann werden wir zu Decke befördert!
Einverstanden?

Wenn wir aber uns an der Decke fest halten und der Airbag explodiert unter unsem Arsch, dann wird er einfach abprallen und zu Boden fallen, und wird uns nicht noch höher in die Höhe befördern!
Einverstanden?

Jede Explosion in der Atmosphäre verschiebt die Luft in alle Seiten bzw. Richtungen und das ist Fakt, deswegen wenn wir dicht an der Decke eine Explosion anrichten, dann kann sie sich nicht einfach nach unten abprallen, denn die Luft widersteht ihr auch von unten, und die Explosion wird die Decke nach oben befördern!
Einverstanden?

Aber, wenn wir in dem Zimmer die Luft auspumpen, dann wird die Explosion 100% von der Decke abprallen und die Decke nicht beschädigen!
Einverstanden?

So auch mit der Rakete im Vakuum in senkrechtem Zustand auf dem Mond, die Explosion wird abprallen und zu Boden des Mondes fallen, die wird nicht die Rakete nach oben gegen die Schwerkraft des Mundes befördern!
Da wird aus Actio verpuffte Reactio!

Mann kann es mit dem Schieben eines Autos vergleichen, wenn wir auf den Rollschuhen versuchen werden das Auto zu schieben, verpuffen wir die Energie, weil wir keinen Anhaltspunkt oder Griff haben!

Und im Vakuum gibt's keine Moleküle, die Rakete können zwar ohne Reibung schneller fliegen, aber die können gar nichts gegen die Schwerkraft des Mondes ausrichten!

Um vom Mond zu starten benötigt man entweder eine Schleuder oder eine große Kanone um die Astronauten abzuschließen!

Die Newtonschen Gesetze sind nicht für Vakuum in der Kombination mit der Schwerkraft gedacht!

Solche Verhältnisse gibt es auch nicht auf unserer Erde!

Und wenn die Erde ohne Atmosphäre wäre, dann konnte die Rakete vielleicht 1-10 Meter abheben und nicht höher!
Die dichte Atmosphäre macht es möglich um von der Gravitation / Schwerkraft zu entkommen!

Mann kann nicht mit den konventionellen Triebwerken vom Mond zu Erde zurück fliegen!


Mit freundlichen grüßen
Johann Strobel aus Lüneburg

martinf hat gesagt…

Wenn ich Sie richtig verstehe sind diese Bilder eine Fälschung: https://www.youtube.com/watch?v=BMBcLg0DkLA, ebenso diese: https://www.youtube.com/watch?v=XlGis35Epvs

Ihre ganze blödsinnige Argumentation scheitert doch schon daran, dass eine Wand und Ihr Arsch, mit dem Sie auf dem Airbag sitzen, ein ganz andere Dichte haben als die Luft, und die bei einer Explosion nach allen Richtungen entweichenden Gase suchen sich natürlich die Stellen, wo sie am wenigsen Widerstand finden. Wenn also der Airbag unter Ihrem Arsch explodiert, dann fliegen Sie nicht nach oben, sondern fallen mit Ihrem Arsch auf den Boden der Tatsachen, weil Ihre Sitzgelegenheit sich in Luft aufgelöst hat. Vielleicht sollten Sie mal eine Sendung mit der Maus konsultieren, um sich Raketentechnik erklären zu lassen (https://www.youtube.com/watch?v=tyq6WSvlB-M).

Anonym hat gesagt…

Um etwas zu verstehen kann nur der, der selbst selbständig denken kann und nicht der der sich nach anderen richtet!

http://www.zitate-online.de/literaturzitate/allgemein/2408/was-ist-die-mehrheit-mehrheit-ist-der-unsinn.html

„Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn!
Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen.“
Friedrich Schiller

Weitere Dissertationen bringen nichts

Mit freundlichengrüßen
Johann Strobel

martinf hat gesagt…

Warum wird die Welt von Idioten regiert? Weil die Klügeren immer nachgeben (Nach dem deutschen Sprichwort "Der Klügere gibt nach").
In dem Sinne glauben Sie doch was Sie wollen.
Und fassen Sie ruhig auf die Herdplatte, weil Sie ja selbständig denken und sich nicht nach denjenigen richten, die sich bereits die Finger verbrannt haben.