21.7.08

The Cocoon (re-upped)


Hannover, 19.Dezember 1983, die Stadt befindet sich in der Gewalt eines dieser Stürme, der Amerikaner nennt sie Blizzard, welche dazu fähig sind, die ganze Welt innerhalb von Stunden zu verändern. Eine dieser Nächte in denen es keine Zeit gibt, in denen es völlig egal ist, in welchem Jahrhundert Du Dich gerade befindest.
In einer zugigen Baracke am Stadtrand findet sich in dieser Nacht eine illustre Gesellschaft ein. In dem spärlich beleuchteten Raum sitzen eingehüllt in eine warme Dunstglocke aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft fünf Männer und schweigen.
Da ist als erster Gunter Hampel, weltbekannter Freidenker und Avantgardist, er ist hier im Namen einer Idee, für die sich schon viele große Geister aufgeopfert haben, von J.S.Bach bis hin zu Sky Saxon. Ihm gegenüber, der berühmte Psychedelist J.G., Gründer des Psychobeats und Verfasser subnarkotischer Traktate über den Gebrauch der elektrisch verstärkten Gitarre als bewußtseinserweiternde Droge. Neben ihm, Mathias Arfmann, anerkannter Velvetiologe und Tiefseeforscher, seelische Abgründe sind sein Spezialgebiet. Ebenfalls dabei, Thomas Keyserling, mit all diesen Ideen genauso tief verbunden wie Rüdiger Klose, dessen Funktion in dieser Runde die der rhythmischen Transfiguration ist. Und während jetzt der versoffene Kalfaktor und Besitzer dieses Etablissements eine schrottreife Bandmaschine anwirft, bevor er in Trance versinkt, gehen die Verschwörer ans Werk...
Wochen vergehen, und dann, eher durch Zufall, werden die Tonaufnahmen aus dieser Nacht einem Kleinkunstverein aus Düsseldorf in die Hände gespielt. Hier erkennt man zwar nicht so genau, um was es sich handelt, doch wie das so ist bei Sammlern, man beschließt, mehr davon haben zu wollen und setzt sich mit der Psychedelic Conspiracy in Verbindung. Diese haben sich inzwischen unter günstigeren Bedingungen ein zweites Mal getroffen und dabei ein ultimatives Manifest auf Band aufgenommen. Um ihre Ideen jetzt unter die Menschheit zu verstreuen wählen sie das Massenkommunikationsmittel Langspielplatte und lernen erstmal sich in Geduld zu üben. Die Düsseldorfer Kunstattacke verendet kläglich schon nach ein paar Kilometern im Morast der leeren Versprechungen. Erst Jahre später gelingt es einem kleinen Schallspeicher in Besitz dieser unersetzlichen Zeitdokumente zu gelangen.
Die Verpuppung vom Kokon zum schillernden Falter hat in diesem Fall 5 Jahre gedauert.
Here it is: THE COCOON - While the recording engineer sleeps - The ultimate psychedelic Album.


The Cocoon
While The Recording Engineer Sleeps

A1 Ventilator Changes Into Airplane (Arfmann/Arfmann) 5:23
A2 I Can See Voices (Hampel/Gleue) 5:50
A3 Bag Lady (Hampel/Gleue) 5:15
A4 Seems Like I Can't LSD Your Mind (Arfmann/Gleue) 3:57

B1 The Ritual Of The Boogie Transformation (Hampel/Hampel) 7:56
B2 While The Recording Engineer Sleeps (Hampel/Gleue) 5:27
B3 The Shadow Man (Hampel/Hampel) 4:52
B4 Teenage Dope Slaves* (Gleue, Hampel, Arfmann, Klose, Keyserling/Gleue) 6:55

Gunter Hampel: vibraphone, flutes, bassclarinet, piano (A3), electric piano (B1-3), vox organ (A1), lead vocals (B1-3), M. Arfmann: guitar, bass, reverb guitar, electric piano (A2 & A4), string organ (B2 & B4), organ (B4), lead vocals (A1), T. Keyserling: flute & alto saxophone (B4), J. G.: bass, guitar, lead vocals (A2-4, B4), R. Klose: drums & vocals.

Recorded 1985 by Stephan Gross at Studio Harderberg, except "Teenage Dope Slaves" recorded at Idiot Studio while the recording engineer was sleeping produced by The Cocoon and Stephan Gross. Thanks to Stephan Gross, Bass Side 1, Track 1. Cover by ANOTHER LOST WEEKENSD PRESS. Front Cover Photo by Job Crogier. Back Cover Photos by Dwight Heines and Friedel Kanthaut.

1989 (c) & (p) by Wilhelm Reich Schallspeicher
a division of bad records WRS 001

*"Teenage Dope Slaves" first released under the name "Trip" on the MC "Von mir aus… Musik nicht nur aus Hannover. Zusammengestellt von Emilio Winschetti, 1984"

(download)

Translation: This is the first record by The Cocoon with Gunter Hampel, M. Arfmann, T. Keyserling, J.G.39 and R. Klose. You can find the second album here.
Nuff said. The slave needs no words.

Originally posted on 2007-05-26

Kommentare:

Jörg hat gesagt…

Hallo Martin,
leider können bei meiner Blog Vorlage keine Labels an der Seite angezeigt werden, da derjenige, der die gemacht hat, wohl keine Lust hat, das upzudaten. Könntest du mir aus deiner Vorlage den betr. HTML code kopieren und mit angabe des Ortes, wo das eingefügt werden muss, zuschicken an konec at gmx punkt de?
Ich hoffe, das ist nicht zu kompliziert...
vielen Dank im voraus...
Jörg

zu deiner Wunschliste:
Chicks on Speed, Cousteau, Ivy, Nico, Smashing Pumpkins und Tocotronic könnte ich dir schicken, Tonspion 1 hab ich noch auf irgendeiner CD, muss ich mal suchen

herr Ärmel hat gesagt…

danke, ich liebe dich auch,
herr Ärmel

pewman hat gesagt…

Hi Jörg, toller Blog mit toller Musik. Leider ist der Link mit der ersten Cocoon-LP nicht mehr aktuell. Ich habe selber die Platte als LP, bin aber zu blöd, diese zu digitalisieren. Meinst du, du könntest den Link noch mal... Das wäre supernett von dir. Ich liebe diese seltsame Platte (ebenso die 39 Clocks und Phantom Payn-Sachen). Wäre supernett von dir.
Grüße Jens

martinf hat gesagt…

wunsch erfüllt

pewman hat gesagt…

Vielen lieben Dank,

Ich wünsch dir alles Gute für deinen Blog.

Grüße Jens

claud hat gesagt…

huhu, hier claudia von wilhelm reich schallspeicher...warum geht der download nicht mehr? hätte es ja gern digital....;-)

danke auf jeden fall!

Tom hat gesagt…

Many thanks for the re-post, Martin!

All the Best,

Tom, TLASILA (und TLASILA Blog)

claud hat gesagt…

hallo Martin,
danke für die Freigabe des Downloads von COCOON. Leider scheint Stück 7 defekt zu sein, weshalb die .rar nicht entpackt werden kann....

Dachte, ich lasse Dich das wissen.

Toller Blog jedenfalls!

Claudia

Anonym hat gesagt…

tolles posting, die scheibe fehlte noch in meiner clocks sammlung. hab vielen dank. das ist wirklich das püschedlikste, was ich seit langem gehört habe. und auch noch in meiner heimatstadt von herrn groß (der selber ende der siebziger mit eigener band grottenschlechtesten schweinerock gemacht hat, ich sach nur: chrismas on the rocks!) produziert. kaum zu glauben.

allerdings lassen sich die letzten tracks nicht entpacken. thought you might like to know that.

an dieser stelle auch grüße an Herrn Ärmel, dessen dorfdisco ich ja früher auch gerne aufgesucht habe. leider steht sie heuer ja nur noch "geladenen gästen" zur verfügung. und ich steht nicht auf der gästeliste.

ano II

martinf hat gesagt…

...with new improved download link now / ... mit neuem getesteten Download-Link

Ahrensfeld hat gesagt…

@ brotbeutel
lustig: gerade blätterte ich versonnen meinen alten text über "while the recording engineer sleeps" auf zu-zeiten.blogspot durch, stieß dabei auch wieder auf den kommentar von brotbeutel und schwupps sah ich die "re-upped"-version deines textes wieder ganz oben bei dir stehen. fügung? zufall? egal. schön jedenfalls, dass du "recording engineer" ins netz stellst. denn sie gehört äh gehört. von allen.

@ claud
du bist wirklich von Wilhelm Reich Schallspeicher? existiert das label womöglich noch an einem verborgenden ort und wird mit orgonenergie betrieben? ich würde mich sehr freuen.

Anonym hat gesagt…

Hello,

I would like to listen to this however the link does not work anymore. Would you mind re-uploading it? Thank you.

Student Driver hat gesagt…

please please please re-up this!!!

mr.afrobeat hat gesagt…

danke, danke -
lang gesucht endlich gefunden.
Mochte Dich einfach nicht schon wieder mit einem re-up nerven. Nun hat es jemand anderes getan.
Einer meiner Lieblingsblogs .
Aber ... das mit den Flaggen ... ähhmmm ... begreife ich einfach nicht ...

martinf hat gesagt…

Das mit den Flaggen ist doch relativ einfach: alle Flaggen, die aus 3 verschiedenen Farben bestehen, werden in Schwarz/Rot/Gold eingefärbt und zwar in jeder möglichen Kombination. Okay, da kommt viel Identisches heraus, weil sich viele Flaggen vom Aufbau her gleichen (ich sage mal Italien/Frankreich/Belgien), aber die Effekte sind schon interessant (ich sage mal Vereinigtes Königreich/Vereinigte Staaten/Großdeutschland). Ich finde nicht, dass das zu banal oder zu intellektuell ist, oder?

OVERLORD hat gesagt…

hello.. can you please reUpload the album ... PLSSSSS

Anonym hat gesagt…

can you please give us another chance to try this by re-uploading it,?! anyway ; Thank you very much for posting it once, & nice choices by the way.