30.11.08

Scala 3 "Scala" (re-upped)


Über diese Platte habe ich keine Rezension gefunden, in Sounds 8/82 taucht sie nur in der Rubrik "Neu im Regal" auf. In der nächsten Soundsausgabe gibt es dann einen großen Rundumschlag von Diedrich Diederichsen:
"Was hat es nun wirklich auf sich mit dieser vielgescholtenen Welle (die ein gewisser Alfred Hilsberg in SOUNDS 10/79 erfunden hat). Alles, was sich seriös dünkt - Musiker, Kritiker, Plattenproduzent - distanziert sich in verdächtiger Eile (...) und Heftigkeit; das durchschnittliche, kritische Volk freut sich, nicht hinhören zu müssen und die Kids hören ungestört ihren Hubert Kah, während die Großen darüber jammern, daß er bei Heck auftritt. Taktische Gründe treiben mich fast dazu, mich mit den Schlager-Wellen-Musikern zu solidarisieren, schließlich sind es blöde Rockists, die sie am heftigsten angreifen, andrerseits sind sie das typische Beispiel dafür, daß es immer schief geht, wenn der Deutsche sich in Leichtigkeit versucht (Skiunfall!). Von den frech proklamierten Roots (50er, Froboess, Peter Alexander, Adenauer, Kalter Krieg, kennen sie nur aus der Mittsiebziger sog. "Nostalgie"-Welle, von den 30ern/40ern wissen sie überhaupt nichts) haben die Hubert Kahs dieser Welt sowieso keine Ahnung, die Trios und Falcos dagegen haben gemerkt, daß die Kritiker nach "Substanz" schreien (mit "Substanz" meinen sie im allgemeinen Unbeweglichkeit und Verknöcherung, also ihren eigenen Geisteszustand) und beeilen sich nun, ihren nöhligen, müden Sprachspiel-Hippie-Witz (Lindenberg-Revival) als Gesellschaftskritik zu verkaufen (auch hier: vgl. Lindenberg). Bezeichnenderweise ist Trio dann auch die einzige Gruppe, die der Liberale Schöler in der "Zeit" und der Skinhead-Sympi Gary Bushell im englischen "Sounds" gelten lassen.
Es bleibt festzuhalten, daß 1) Markus No. 1-Hit "Ich will Spaß" trotz erheblicher Schwächen die beste deutsche Produktion ist, die seit Drafi Deutschers "Marmor, Stein und Eisen bricht", im November 65, die deutschen Charts anführte (sein geistvoll-perverses Liebeslied an ein Pony, "Prinz Eugen von der Lahn", ist wesentlich besser und klingt wie ein schräger Schwulen-Spaß); daß 2) die Fülle von Produktionen in der BRD mehr Schrott, aber auch mehr Qualität hervorbrachte. Schrott überwiegt, aber nie gab es so viele gute deutsche Gruppen; daß 3) der Schlager die Chance gewesen wäre, das kulturelle Establishment von hinten anzugreifen. Diese Chance ist vertan und egal, ob doof-kritisch (Spider Murphy), oder doof-affirmativ (Hubert Kah), haben sich diese Produkte bruchlos in die Frusthitparaden eingereiht, aber sie haben auch offene Ohren für Leute wie Dorau und den Plan geschaffen, die wirklich etwas von BRD-Kultur verstehen; daß 4) mehr Schrott als bei den sog. Schlagern immer noch bei den ernsthaften Rock-Musikern produziert wird.
Hier sind ein paar Beispiele für dies und jenes. Deutsches, das in den Regalen mit den Rezensionsexemplaren zu verstauben drohte, und dessen ich mich hier in einer Überstunde erbarme. (...)
Ich mache diese Art Reviews hier zum letzten Mal. Ihr habt eure fünfzehn Minuten gehabt, werdet jetzt wieder Handwerker und verschont unsere Ohren! Es sind im selben Zeitraum noch einmal 50 neue deutsche LPs erschienen, die ich hier ignoriere. Und im Herbst erscheinen 180 neue."
Scala 3 waren es wohl nicht wert, gesondert verrissen zu werden, dabei ist diese Platte nicht schlimmer als "Gefühl und Härte", hat aber einen deutlich höheren Wave-Einschlag und mehr Keyboards. Sogar eine Dub-Version gibt es, und die ist gar nicht so schlecht. Meine Lieblingstext-Zeile stammt übrigens aus "(Top) Tibet": "auf dem Dach der Welt / wo kein Taxi hält / kommt der Leguan / mit dem Opium an". Die haben sicher während der Aufnahmen gut was weggekifft. Die Rosy-Singers wurden sogar für den Chorgesang engagiert, wenn das mal kein Steuerabschreibungsprodukt war ("Scheiße, wir machen zuviel Umsatz mit Trio, Hubert Kah, Joachim Witt, Ideal usw., lass uns ein paar 2-Liga-Gruppen ins Studio stecken und die Platten danach gleich ohne Werbung in die Ramschkisten stellen, dann haben wir wenigstens ein paar mehr Kosten, die wir dem Finanzamt gegenüber aufrechnen können.")

Scala 3 "Scala"
"Peppermint Ballett" / "Irrsinn und Glück" / "Tibet" / "Hey Narziss" // "Veto" / "Zu spät" / "Stilles Kommando" / "Das Gift" // "Savanni" / "Top Tibet" // "Kein Ende" / "Irrsinn in Dub"
Fred Thurley - Gesang, Keyboards, Gitarre, Bass + Dubs / Hans Schumann - Schlagzeug / Robin Terry - Bass / Aufgenommen im Studio 54, Berlin / Produziert von Colin Pearson (p) 1982
Telefunken 6.28602 DT, 1 LP + 1 Maxi-Single
(download)

Summary: The second album from Scala 3 was released in 1982 and did again nothing in the charts. Also I guess the band didn't play to much concerts. A hell lot of records were released during that period from groups nobody heard of before and after. And a good percentage of these records were just produced for tax reduction reasons which means bands were send to studios to produce records that were not promoted but just paid for so the record companies didn't have to pay too much tax for their incredible record sales of Trio, Hubert Kah, Joachim Witt, Ideal etc. Also I guess Scala 3 smoked a lot during the production otherwise they wouldn't have come up with lyrics like "on top of the world / where no cap stops / comes the iguana / with the opium".

Originally posted on 10.08.06

Kommentare:

rich hat gesagt…

Cheers for posting these, Martin - I'm pleased I can cross them off my want list. It's interesting that you noted the tax reduction scheme, I hadn't thought of that one before, and it does explain the huge number of throw away records from that era!

zhao hat gesagt…

this is soooooooooooooooo funny!

"Summary: The second album from Scala 3 was released in 1982 and did again nothing in the charts. Also I guess the band didn't play to much concerts. A hell lot of records were released during that period from groups nobody heard of before and after. And a good percentage of these records were just produced for tax reduction reasons which means bands were send to studios to produce records that were not promoted but just paid for so the record companies didn't have to pay too much tax for their incredible record sales of Trio, Hubert Kah, Joachim Witt, Ideal etc. Also I guess Scala 3 smoked a lot during the production otherwise they wouldn't have come up with lyrics like "on top of the world / where no cap stops / comes the iguana / with the opium"."

thank you the great time I again always have reading!!! :D

HansS hat gesagt…

Hi MartinF. ich darf dir zu deinem artikel die herzlichsten Glückwünsche aussprechen, und werde mir erlauben ihn sofort als beitrag zu meiner psychoanalyse zu verwenden. Auch ich habe die von dir hervoragend beschriebenen platten bereits eingeschmolzen und mit dem erbrüteten vinyl die kratzer an meinem klavier ausgebessert.
da, wenn ich das richtig sehe, dein beitrag vom august diesen jahres stammt, beeindruckt mich die tatsache, dass sich überhaupt noch jemand dieses themas annimmt, zutiefst. danke für diesen anregenden vormittag. Hans Schumann

GuajiroPunk hat gesagt…

Please link of download

Comandante Leiwand hat gesagt…

Tachchen!

Kaum war der DL-Link da, isser leider schon wieder weg. :-(

Vielleicht hast Du bei Gelegenheit, die Möglichkeit die Scheibe noch einmal hochzuladen. Der Link wird auch binnen der nächsten 90 Tage konsultiert, versprochen!

Danke im voraus!

welcometolimbo hat gesagt…

Really BAD, nothing to do with the previous and genial "Gefuhl und Harte"('81).
"Scala"('82) is another band.
Anyway thank you for allowing me to listen.

All the best for you

Patrick hat gesagt…

Sorry, i really like this band and I'm looking for this EP, maybe could you help me to find it. Many thanks

Ralf hat gesagt…

Wäre super wenn du diesen Link noch einmal erneuern könntest, danke

Ralf hat gesagt…

Vielen Dank für den promten Service.

JR hat gesagt…

Hallo,wäre toll noch mal den Link für Scala / Scala 3 zur Verfügung zu bekommen.
Habe nur eine wirklich schlechte Aufnahme auf MD von meiner Platte. "Kein Ende", "Top Tibet" und "Veto" finde ich auch jetzt noch klass

JR hat gesagt…

Danke :-)