13.9.09

Views (Arto Lindsay/John Zorn) live 1983


Soweit ich das überblicke gibt es von der Formation VIEWS mit Arto Lindsay, John Zorn, Gerd Gläsmer und Torsten Müller keine offiziellen Tondokumente, nur ein Bootleg mit einem Radiomitschnitt aus der Schauburg in Bremen vom 6.6.1983, wovon 4 Ausschnitte mal hier gepostet wurden, aber längst wieder verschwunden sind. Vielleicht gibt es auch ein Tape vom Auftritt im Loft im Metropol in Berlin vom 26.5.1983? Gab es überhaupt weitere Auftritte außer in einem Museum in Munster/Münster Ende Mai/Anfang Juni 1983? Jedenfalls hier kommt der Mitschnitt vom Auftritt der beiden New Yorker und der beiden Deutschen vom 3.Juni 1983 im Innenhof des Historischen Museums Hannover, der damals lächerliche 3,- DM Eintritt kostete. Die Ankündigung liest sich wie folgt:
Dieses deutsch-amerikanische Quartett wurde im Januar 1983 vom Bremer Kontrabassisten Torsten Müller in New York gegründet. Die improvisierte Musik der vier Musiker weist sehr unterschiedliches musikalisches und auch außermusikalisches Material auf. Die Art der Bühnenpräsentation und die Verstärkung der Instrumente erinnern eher an Rockmusik. Die Musiker bringen Elemente aus verschiedenen musikalischen Bereichen, in denen sie bisher gearbeitet haben, in den improvisatorischen Kontext ein.

ARTO LINDSAY ist bekannt geworden durch sein Gitarrenspiel und Gesang in den No-Wave-Gruppen "DNA" und "Lounge Lizards". JOHN ZORN war Jazz-Saxophonist und arbeitete improvisatorisch mit Derek Bailey‘s "Company", mit Fred Frith, Eugene Chadbourne und George Lewis. LINDSAY und ZORN spielen u.a. in der Gruppe "The Golden Palominos". TORSTEN MÜLLER spielte in ad hoc-Ensembles mit vielen europäischen Improvisationsmusikern. Er arbeitet kontinuierlich in Formationen mit Günter Christmann, mit dem australischen Geiger John Rose und im Trio mit den Amerikanern LaDonna Smith und Davey Williams. GERD GLÄSMER spielte in Jazz- und New Wave-Gruppen wie "Die Tassen" und "Die 10 Frikadellen".
Und hier ein Bericht aus dem hannoverschen StumpS-Fanzine:
VIEWS (Historisches Museum, 3.6.‘83) Was ich als erstes sagen sollte ist, daß es in Hannover diesen Kreis "Hohe Ufer Konzerte" gibt, der ziemlieh elitären Minderheitenkram nach Hannover bringt. Letztes Jahr hab ich da Frieder Butzmann im Historischen Museum gesehen, wo er zu Filmen Lärm machte. Wirklich unterhaltsam, wenn Du Butzmann kennst. Diesmal also ging ich zu VIEWS, aber eigentlich ging ich zu Arto Lindsay. Wirklich, er war in Hannover, der "schlechteste Gitarrist der Welt". Arto ist toll, wie er da mit seiner roten Danelectro-Gitarre (12-saittig!, undefinierbar gestimmt) hinterm Mikro steht und total verkrampft diese absolut nicht nachvollziehbaren Geräusche absondert, wirklich ätzend grell. Also ich glaube nicht, daß er normale Grilfe (sicher kann er welche) oder selbst erfundene spielt, sondern er greift mal so, mal so/irgendwie/planlos/spontan. Wenn ich das auf meiner Gitarre mache, kommt was ganz enderes raus. Ich versteh es nicht. Dazu brüllt Arto dann irgendwelche Laute/Worte/Textkürzel/Stümmel mir die Sprache ins Mikro. Es klingt wie DNA, nur daß er andere Mitspieler hat. John Zorn z.B. benutzt alle möglichen Teile von Blasinstrumenten, holt dort diese lustigen Korg MS 10-Geräusche raus, bläßt in Wasserschüsseln - nur keinen normalen Ton erzeugen. Torsten Müller verrenkt sich ziemlich hinter seinem Bass und versucht verzweifelt alles Gelernte über Bord. zu werfen, was ganz lustig klingt, aber bei weitem nicht an Arto rankommt. Gerd Gläsmer - kannst Du mal mit rauf tragen helfen? Es hat geklingelt. - Ja, Moment ... so, jetzt bin ich wieder da - wo war ich stehengeblieben? Ja, also Gerd Gläsmer hielt sich am Schlagzeug zurück, was mir um so mehr gefiel, weil der Rest von ihm sehr kompetent war. VIEWS fingen also mit diesem Lärm an - das Konzert fand im Innenhof des Museums statt, wo es auch ab und zu nieselte (aber nicht regnete) - und sie kamen damit durch. Das war das Erstaunlichste. Nach 9 Stücken - nach dem ersten Stück begrüße Arto das Publikum mit "It‘s nice to be in Munster" und ergänzte, als er reichlich Lacher erntete "if you‘ve seen one museum, you ‘ve seen them all" - in 17 Minuten folgte eine 10-minütige Pause, dann folgten weitere 8 Stücke in 16 Minuten, und tatsächlich wurde noch eine Zugabe erklatscht. Nach 46 Minuten und 15 Sekunden war es überstanden - nein, das ist falsch ausgedrückt - da hatte dieses interessante künstlerische Ereignis seinen Höhepunkt und Abschluß gefunden. Zusammenfassung: Das beabsichtigte Arbeiten im Grenzbereich der Rockmusik (wieso dann im Museum auftreten?) wer etwas eindimensional. Auch wenn VIEWS "Neue Musik" (Free Jazz der Nicht-Hippies?) mit Elementen von Rockmusik mischen (Instrumentierung, kurze Stücke) wollen, so kann ich mir durchaus noch andere Klangergebnisse vorstellen als nur “VIEWS“, deren Stücke eigentlich alle gleich klangen (wie z.B. Rolling Stones-Stücke gleich klingen). Eine LP ist demnächst zu erwarten, und nächstes Jahr sollen David Hube und Steve Beresford mitspielen. Darauf freue las ich mich schon jetzt. Und diese Reinigung der Synthi-verkleisterten Gehirnzellen kann ich jedem nur empfehlen.
17/7/83
(aus Stumpfs 19/83 vom 20.7.83)

Na denn viel Spaß mit dem Krach:

Views live Hannover "Historisches Museum" 3.6.1983
Improvisation 1 - 18
Arto Lindsay (Gitarre, Stimme) / Torsten Müller (Bass) / Gerd Gläsmer (Percussion) / John Zorn (Saxophone)
(new download link) (alternative download link provided by bumkuncha)

Short summary: In summer 1983 John Zorn and Arto Lindsay toured with bass-player Torsten Müller and drummer Gerd Gläsmer under the name of VIEWS through Germany (I didn’t find any hints that they ever had concerts in other countries) and played short sets with improvised noise explosions. As far as I know there is no official recording available of this band so enjoy this audience recording from Hannover. Ah, they don’t make music(?) like this any more...

PS: Falls jemand die Aufnahme aus Bremen besitz, so wäre ich sehr daran interessiert sie zu hören./If someone out there has a copy of the Bremen-show I’m very interested to listen to it.

Update 8.1.2010: Und hier Links zu den beiden Mitschnitten aus Bremen, nachdem die Links in den Kommentaren erloschen sind: (Radiomitschnitt) (Publikumsmitschnitt)

Kommentare:

Lucky hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Lucky hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Anonym hat gesagt…

You know what, >I'm happy !!!
a french fan of arto and ny DOWNTOWN SCENE...
merci beaucoup !

Anonym hat gesagt…

tag mister brotbeutel - der link scheint tot zu sein - schade ... könnten Sie ihn erneuern, ich sag schon mal danke

Rainer hat gesagt…

schöner Text.

Anonym hat gesagt…

dankeschön, jetzt bin ich neugierig... ciao chris

Anonym hat gesagt…

Die hießen nicht VIEWS - sondern "Die Tassen" - naja, dachte ich immer.
Den Hannover Auftritt habe ich gesehen, den in der Schauburg, Bremen nicht - da gibts einen Mitschnitt - und im Cafe Gruppe Grün, Bremen haben sie auch noch gespielt.
Den Schauburg Mitschnitt habe ich irgendwo - ich schau mal :-)

Anonym hat gesagt…

So, ich hab den Radiomitschnitt aus Bremen auf Rapidshare getan.
Geht nur zehn Mal zum runterladen - evtl. muß da jmd. nachbessern :-)

Hoffe es klappt:
http://rapidshare.com/files/290182808/Lindsay-Zorn-M__ller-Gl__smer__Radio-Broadcast_.zip.html

Ich hätte auch noch eine Aufnahme aus dem Publikum - das wäre dann das komplette Konzert.

dada

martinf hat gesagt…

Vielen vielen Dank! Und der Publikumsmitschnitt wäre natürlich auch interessant.

Anonym hat gesagt…

:-)

ok - hier isser:
http://rapidshare.com/files/290387153/Lindsay-Zorn-Mueller-Glaesmer__audience_recording_.zip.html

Es gab übrigens etwa zeitgleich ein Mitternachtskonzert der Lounge Lizards in der Schauburg bei dem Arto im zweiten Set mitspielte.

dada

Anonym hat gesagt…

beide links von dada sind nicht mehr brauchbar! Wie schade!!! Kann man da was machen??? Bitte!

Ingo hat gesagt…

Danke sehr für die links und den Text :-)

Anonym hat gesagt…

Dass sich Menschen nach dieser langen Zeit noch für das Zeug interessieren!

Also: Zusätzlich zu den genannten, gab es Auftritte in
Berlin/Loft (überm Metropol am Nollendorfplatz),
2 x Wien (Auftrittsort hab ich vergessen), 2 x Hamburg/Bar Centrale, Frankfurt/Batschkapp, Wilhelmshaven und Münster. In Berlin hat der SFB mitgeschnitten, in Wien vermutlich der ORF. Ob die Sachen jemals gesendet wurden? Außer einem kurzen Schnipsel in "Dr. Mambos Musikjournal" im Dritten Fernsehprogramm - keine Ahnung.

Der downzuloadende HB-Publikumsmitschnitt stammt übrigens meiner Erinnerung nach aus dem Café Grün, Länge und Ambiente sprechen dafür.

Schönen Dank für das Zugänglichmachen.

G.